Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Naturspektakel: Hohe Flut am Mont-Saint-Michel erwartet

Der weltbekannte Klosterfelsen Mont-Saint-Michel in der Normandie. Foto: Yoan Valat/epa/Archiv
+
Der weltbekannte Klosterfelsen Mont-Saint-Michel in der Normandie. Foto: Yoan Valat/epa/Archiv

Mont-Saint-Michel (dpa) - Am weltbekannten Klosterfelsen Mont-Saint-Michel in der Normandie und anderen Küsten Nordfrankreichs wird heute eine «Jahrhundert-Tide» erwartet.

Am frühen Morgen soll die besondere Sonne-Mond-Konstellation, die auch zu der Sonnenfinsternis führte, den Wasserstand stark ansteigen lassen. Viele Schaulustige und Touristen werden zu dem Naturschauspiel erwartet, wenn der Unterschied zwischen Flut und Ebbe 14,5 Meter betragen und damit höher als ein vierstöckiges Gebäude sein soll.

Insgesamt vier Mal bietet sich an diesem Wochenende das Schauspiel eines bemerkenswert hohen Tidenhubs. Tatsächlich ist die Rede von der «Jahrhundert-Tide» dabei aber nicht zutreffend. Denn die nächsten vergleichbaren Fluten werden für März 2033 und März 2051 erwartet.

Webseite des Tourismusamtes Mont-Saint-Michel

Kommentare