Mohammed-Karikaturen: Website nicht erreichbar

Paris - Nach der Ankündigung neuer Mohammed-Karikaturen ist der Internetauftritt der französischen Satire-Zeitschrift „Charlie Hebdo“ am Mittwochmorgen nicht mehr erreichbar gewesen.

Zunächst war unklar, ob die Website von radikalen Islamisten lahmgelegt wurde oder beispielsweise zu Wartungszwecken vom Netz genommen werden musste. Die Redaktion war zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

Ungeachtet der gewaltsamen Proteste gegen den Mohammed-Schmähfilm aus den USA hatte „Charlie Hebdo“ zuvor für die aktuelle Mittwochausgabe die Veröffentlichung von neuen Karikaturen des Propheten angekündigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser