Salzburgs Bahnhof nun in modernem Gewand

+

Salzburg - Die Bauarbeiten über die letzten sechs Jahre haben sich gelohnt: Salzburgs neu eröffneter Bahnhof ist ein Hingucker - heute steigt dazu ein Eröffnungsfest!

Mit dem neuen und heute eröffneten Hauptbahnhof besitzt Salzburg den vielleicht schönsten Bahnhof Österreichs und einen vorzüglich angelegten Knotenpunkt für den Regional- und Fernverkehr obendrein - Salzburgs Bürgermeister Heinz Schaden zeigt sich heute, Freitag, hochzufrieden mit der großzügigen Lösung des Bahnhofs-Umbaus, den die ÖBB in den letzten sechs Jahren realisiert hat.

Gleichzeitig erinnert Heinz Schaden an die höchst wechselhafte Geschichte des Projekts, dessen Baubeginn wiederholt verzögert wurde. Die Politik in Stadt und Land Salzburg aber war stets einhellig für das Projekt und konnte "in letzter Minute" den Baubeginn 2008 sicherstellen. Das Bahnhofsprojekt ist gleichzeitig einer der Schlusssteine für das S-Bahnprojekt, dem verkehrspolitisch bedeutendsten Vorhaben für Salzburg und den Zentralraum der letzten Jahrzehnte.

Ohne den Bahnhofsumbau wäre dieses Konzept nicht zu realisieren gewesen, erinnert Schaden. Gerade für die endgültige Umsetzung des S-Bahn-Ausbaus seien aber noch wichtige Schritte zu setzen, deponiert der Bürgermeister: Die Fertigstellung des dritten Gleises bis Freilassing, ein dichterer S-Bahn-Takt bis Straßwalchen, der Bau der HL-Trasse von Salzburg ostwärts. Schaden: "Wir haben jetzt einen Super-Bahnhof. Stadt, Land und Bund sollten nun gemeinsam mit den ÖBB alles tun, dass noch mehr Reisende im Nah- und Fernverkehr die Drehscheibe Salzburg nutzen."

Salzburger Hauptbahnhof eröffnet

Das Festprogramm

Beim Eröffnungsfest sind die Besucherinnen und Besucher am Zug. Von 13 bis 17 Uhr erleben sie heute, Freitag, den neuen Salzburger Hauptbahnhof von seiner neuen Seite. Spannende Highlights und ein attraktives Unterhaltungsprogramm mit Spiel, Spaß und viel Information warten auf Groß und Klein.

Partystimmung herrscht im Festzelt am Bahnhofsvorplatz, wenn ein DJ den Fans mit heißen Rhythmen richtig einheizt. Beim Verschubspiel, einem Highlight, das bei keinem Bahnhofsfest nicht fehlen darf, kann die eigene Geschicklichkeit unter Beweis gestellt werden. Zudem stellen die Lehrlinge der ÖBB-Lehrwerkstatt Salzburg im Rahmen einer Leistungsshow ihr Können unter Beweis. Zu jeder vollen Stunde zwischen 13 und 17 Uhr gibt es beim Glücksrad tolle Preise zu gewinnen. Zeitgleich starten jeweils die exklusiven Bahnhofsführungen. Für die jungen Besucher gibt es jeweils um 13.30, 14.30, 15.30 und 16.30 ein Kindersicherheitsquiz. Ein weiteres Highlight ist der Besuch von Gesamtweltcupsieger und zuletzt auch Sieger beim Auftakt in Sölden, Marcel Hirscher im Festzelt.

Am Bahnsteig 2/3 wartet ebenfalls ein spannendes und abwechslungsreiches Programm auf die Besucher. Moderne Zuggarnituren wie eine Talent-Nahverkehrsgarnitur oder der topmoderne ÖBB-railjet können hier aus der Nähe bestaunt werden. Beim Kinderschminken können sich die Kids einmal nach Herzenslust verwandeln. Beim „Power Sweeper Race“, können kleine und große Besucher am Steuer einer Reinigungsmaschine einen Parcours abfahren oder beim Shufflebahnspiel etwas über die Mülltrennung am Bahnhof erfahren. Rund um das Thema „Information am Bahnhof“ gibt es ein Memoryspiel und ein Buzzerquiz. Beim Ausgang Schallmoos können moderne Fahrzeuge der ÖBB-Infrastruktur AG besichtigt werden.

Pressemitteilung ÖBB

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser