Neuseeland-Kumpel: kein Lebenszeichen

+

Wellington - Auch einen Tag nach der Explosion in einem Kohlebergwerk in Neuseeland gibt es von den 29 verschütteten Kumpel noch kein Lebenszeichen.

Wie Polizei und Bergwerksbetreiber mitteilten, konnten Rettungskräfte den Schacht noch nicht betreten, da nicht klar sei, ob sich noch gefährliche Gase darin befinden.

Bei der Methangas-Explosion in der Pike-River-Mine auf der neuseeländischen Südinsel waren gestern auch der Strom und die Belüftung ausgefallen.

Nur zwei Bergleute hatten es geschafft, mit leichten Verletzungen aus dem Stollen zu kommen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser