Brief ans Christkind aus Niedernsill landet in Italien

Emmas Wunschzettel nimmt Umweg über Alpen

Niedernsill/Italien - Und das Christkind gibt es doch! Nur trägt es nicht immer eine engelsgleiche Kluft

Der Wunschzettel der kleinen Emma aus Niedernsill, Österreich, an das Christkind nahm einen ungewöhnlichen Umweg. Die Botschaft, die an einem Luftballon über die Alpen flog, landete nach rund 300 Kilometern in der norditalienischen Stadt Schio, schreibt salzburg24.at. Hier fand ihn ein Mitarbeiter einer Kläranlage zwischen den Klärbecken, wie die Regionalzeitung “Il Giornale di Vicenza” berichtet. 

Ein einziger bescheidener Wunsch ist auf dem Wunschzettel zu lesen: "Einen Schneebob". Die Kläranlage hat extra eine Spendensammlung eingerichtet, um Emma eine "Überraschung" schicken zu können. Das Motto: "Babbo Natale esiste" oder "Der Weihnachtsmann existiert". 

Rubriklistenbild: © dpa/Luciano Calef

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser