Nur noch zu zweit - Foto gedenkt Terroropfern

  • schließen

Peshawar - Rund 500 Schüler nahmen islamistische Taliban im Dezember in Pakistan als Geisel - 132 überlebten den Terror nicht. Nun kursiert ein Bild im Netz, das die Lücken sichtbar macht.

Bei einem Überfall islamistischer Talibankämpfer auf eine vom Militär betriebene Schule in Peshawar (Pakistan) sind im Dezember 132 Schüler ums Leben gekommen, mehr als 120 weitere Schulkinder wurden bei dem Angriff verletzt - alle zwischen acht und 18 Jahren alt. Laut Polizei hatten die Extremisten rund 500 Schüler und Lehrer als Geiseln in ihrer Gewalt.

Viele Überlebende haben Schulkameraden verloren - so auch zwei Jungs, die es geschafft haben, den Terroristen zu entkommen. Einer von ihnen, Talha Munir Paracha, veröffentlichte nun auf Facebook ein Foto, das nicht herzzerreißender sein könnte.

Eine Aufnahme vor den Ermordungen - und eins danach. Am selben Platz vor ihrer Schule. Von den vier Klassenkameraden sind nur noch zwei übrig: Talha Munir Paracha (links) und Hassan Javed Han (zweiter von rechts). Ihre beiden Kumpels Rafiq Bangash und Mohammad Yassen fielen dem Terror-Akt zum Opfer - die Lücken, die sie hinterlassen haben, klaffen noch immer. Und auf diesem Foto auch ganz bildlich.

Am Montag kehrten die Lehrer erstmals wieder in die Schule zurück. Wenn der Schulbetrieb wieder aufgenommen wird, fehlen nicht nur die beiden Jungs von Talhas Foto, sondern auch 130 weitere Schüler.

xe

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser