Washington bestätigt

Nordkorea hält US-Rentner gefangen

+
Nordkorea hat am Freitag eingeräumt, einen 85-jährigen US-Bürger und Veteran des Koreakriegs festzuhalten.

Pjöngjang - Nordkorea hat am Freitag eingeräumt, einen 85-jährigen US-Bürger und Veteran des Koreakriegs festzuhalten.

Zuvor hatten US-Medien unter Berufung auf die Familie des Festgenommenen berichtet, der 85-jährige Merrill Newman sei während einer organisierten Reise in Pjöngjang festgenommen und eingesperrt worden. Das Außenministerium in Washington bestätigte das Festhalten eines US-Bürgers in Nordkorea, machte aber keine Angaben zu dessen Identität.

"Ich kann bestätigen, dass unsere schwedische Schutzmacht von Nordkorea über die Gefangennahme eines US-Bürgers informiert wurde", sagte US-Außenamtssprecherin Jen Psaki. Die schwedische Botschaft vertritt die USA in Nordkorea, weil Washington und Pjöngjang keine diplomatischen Beziehungen unterhalten. Psaki sagte, die Bitte der schwedischen Diplomaten, den US-Bürger täglich zu besuchen, sei von den nordkoreanischen Behörden abgelehnt worden. US-Außenminister John Kerry hatte am Donnerstag die Freilassung Newmans gefordert, ohne allerdings den Namen des Rentners zu nennen.

Nordkorea hält derzeit einen weiteren US-Bürger fest. Der 45-jährige Reiseveranstalter Kenneth Bae war vor einem Jahr festgenommen worden, als er in der Hafenstadt Rason eintraf. Bae wurde wegen der angeblicher Umsturzpläne zu 15 Jahren Arbeitslager verurteilt.

afp

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser