Obama warnt vor "einsamen Wölfen"

Washington - US-Präsident Barack Obama schließt Massaker wie in Norwegen auch in den USA nicht aus. Angriffe aus dem eigenen Land seien eine größere Gefahr als Terror-Netzwerke.

Die größte Gefahr zum zehnten Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September 2001 seien keine spektakulären Angriffe des Terrornetzwerks Al-Kaida, sondern Aktionen eines "einsamem Wolfs" wie jüngst in Norwegen. Das sagte Obama in einem CNN-Interview.

Norwegen trauert um die Opfer des Attentats

Solche Einzeltäter seien besonders schwer aufzuspüren. Man müsse immer wachsam sein, besonders zum Jubiläum der Terrorattacken.

dpa

Rubriklistenbild: © ap/dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser