Oettinger: Sind noch nicht am Ende der Katastrophe

Brüssel - EU-Energiekommissar Günther Oettinger befürchtet in den nächsten Stunden “weitere katastrophale Entwicklungen“ in den japanischen Unglücksreaktoren.

Das Kraftwerk Fukushima sei “außerhalb einer fachmännischen Kontrolle“, sagte der deutsche Kommissar am Mittwoch vor einem EU-Parlamentsausschuss in Brüssel. Die Kühlung funktioniere nicht und zum Teil seien Brennelemente freiliegend. “Ich bin mir sicher, dass wir noch nicht am Ende dieser tragischen und weitreichenden Katastrophe angelangt sind“, sagte Oettinger. Für die Menschen auf der Insel bestehe “sicherlich eine Gefahr für Leib und Leben“.

Japan im Chaos: Die Bilder vom Mittwoch

Japan im Chaos: Die Bilder vom Mittwoch

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser