Eltern wollen "Wiedergeburt"

Paar will Enkel mit Sperma von totem Sohn

Neu Delhi - Ihr einziger Sohn starb vor zwei Jahren an Krebs. Nun will ein Ehepaar aus Indien mit dem Sperma des Verstorbenen ein Enkelkind zeugen lassen.

Zwei Jahre nach dem Krebs-Tod ihres einzigen Sohnes seien die beiden 60-Jährigen aus dem Dorf Mambra auf der Suche nach einer Leihmutter, berichtete die indische Zeitung „The Sunday Express“. Das Sperma sei vor der Behandlung eingefroren worden, da die Chemotherapie die Zeugungskraft habe beeinträchtigen können.

Die Klinik wollte laut Bericht die Samen nicht hergeben - doch das höchste Gericht des Bundesstaates Kerala ordnete das an. Das Paar erwarte die „Wiedergeburt“ ihres Sohnes ungeduldig und wolle das Kind selbst großziehen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser