Nur das Gerippe ließen sie zurück

Geradezu filetiert: Diebe schlachten Profi-Pferd!

Palmetto/USA - Alle Tierliebhaber müssen jetzt ganz stark sein, denn diese Geschichte ist an Grausamkeit kaum zu übertreffen. Im Bundesstaat Florida haben Diebe ein Profi-Pferd brutal geschlachtet.

Gerade mal 48 Stunden war der 200.000 Dollar teure Wallach "Phedras de Blondel" in seinem neuen Zuhause in Florida, da schlugen auch schon Pferdediebe zu. Doch sie wollten kein Lösegeld für das erfolgreiche Springpferd fordern, sie wollten nur sein Fleisch!

Die Pferdemörder schlachteten das Pferd vollkommen aus, ließen nur das Gerippe und den Kopf auf einem Feld in der Nähe der Range zurück, wie bild.de berichtet.

In Florida gibt es bild.de zufolge einen blühenden Schwarzmarkt für Pferdefleisch, der Verzehr und Handel ist in dem Bundesstaat offiziell verboten. Mit dem Fleisch des Profi-Pferdes wollen die Diebe sich wohl die Taschen voll machen.

Zur Ergreifung der brutalen Schlächter wurde bereits eine Belohnung von rund 30.000 Euro ausgelobt. Bleibt nur zu hoffen, dass sie geschnappt werden, bevor das nächste Tier den grausamen Pferdemetzgern zum Opfer fällt.

sse

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser