Pamplona: Stiere spießen fünf Menschen auf

+
Lebensgefährliche Tradition: die Stierhatz in Pamplona.

Pamplona - Bei der traditionellen Stierhatz in Pamplona sind am Wochenende fünf Läufer aufgespießt worden, sechs weitere erlitten andere Verletzungen.

Ein Mann erlitt schwere Verletzungen in Brust und Beinen, als er von einem fast 600 Kilogramm schweren Kampfstier niedergerannt und mit den Hörnern über das Kopfsteinpflaster gestoßen wurde. Am Freitag war bei dem San-Fermin-Festival ein 27-jähriger Spanier ums Leben gekommen - der erste Todesfall bei der jährlichen Stierhatz sei 14 Jahren.

Große Stierhatz in Pamplona

Das kirchliche Fest findet seit 1591 statt und wurde vom amerikanischen Schriftsteller Ernest Hemingway durch seinen Roman “Fiesta“ weltweit bekannt gemacht.

ap

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser