Phillipinos lassen sich ans Kreuz nageln

1 von 16
In Erinnerung an das Leiden und den Tod Jesu lassen sich Bewohner des Dorfes San Fernando auf den Philippinen jedes Jahr ans Kreuz nageln. Ausländer dürfen bei diesem Brauch seit diesem Jahr nur zusehen.
2 von 16
In Erinnerung an das Leiden und den Tod Jesu lassen sich Bewohner des Dorfes San Fernando auf den Philippinen jedes Jahr ans Kreuz nageln. Ausländer dürfen bei diesem Brauch seit diesem Jahr nur zusehen.
3 von 16
In Erinnerung an das Leiden und den Tod Jesu lassen sich Bewohner des Dorfes San Fernando auf den Philippinen jedes Jahr ans Kreuz nageln. Ausländer dürfen bei diesem Brauch seit diesem Jahr nur zusehen.
4 von 16
In Erinnerung an das Leiden und den Tod Jesu lassen sich Bewohner des Dorfes San Fernando auf den Philippinen jedes Jahr ans Kreuz nageln. Ausländer dürfen bei diesem Brauch seit diesem Jahr nur zusehen.
5 von 16
In Erinnerung an das Leiden und den Tod Jesu lassen sich Bewohner des Dorfes San Fernando auf den Philippinen jedes Jahr ans Kreuz nageln. Ausländer dürfen bei diesem Brauch seit diesem Jahr nur zusehen.
6 von 16
In Erinnerung an das Leiden und den Tod Jesu lassen sich Bewohner des Dorfes San Fernando auf den Philippinen jedes Jahr ans Kreuz nageln. Ausländer dürfen bei diesem Brauch seit diesem Jahr nur zusehen.
7 von 16
In Erinnerung an das Leiden und den Tod Jesu lassen sich Bewohner des Dorfes San Fernando auf den Philippinen jedes Jahr ans Kreuz nageln. Ausländer dürfen bei diesem Brauch seit diesem Jahr nur zusehen.
8 von 16
In Erinnerung an das Leiden und den Tod Jesu lassen sich Bewohner des Dorfes San Fernando auf den Philippinen jedes Jahr ans Kreuz nageln. Ausländer dürfen bei diesem Brauch seit diesem Jahr nur zusehen.

In Erinnerung an das Leiden und den Tod Jesu haben sich auf den Philippinen wieder mehrere Gläubige ans Kreuz nageln lassen.

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.