Von einer Party kam er nicht mehr nach Hause

19-Jähriger tot im Mondsee gefunden

+
Am Sonntag wurde um 15 Uhr über den Bezirkseinsatzleiter Flachgau Ost die Wasserrettung Salzburg zu einer Suchaktion am Mondsee alarmiert.

Plomberg/Mondsee - Ein 19-Jähriger wurde am Sonntagabend tot im Mondsee gefunden.

Ein 19-Jähriger aus Oberwang besuchte am Samstag, 21. April gegen 23 Uhr eine Veranstaltung in Sankt Lorenz. Laut Zeugenaussagen hielt er sich dort bis etwa 3.30 Uhr auf. Da der junge Mann bis 12.30 Uhr noch immer nicht nach Hause gekommen war, machten sich seine Eltern Sorgen und kontaktierten Freunde und Bekannte. In weiterer Folge wurde die Polizeiinspektion Mondsee über die Abgängigkeit informiert. 

Erste Erhebungen beim Roten Kreuz und in den Krankenhäusern verliefen ergebnislos. Über Anordnung der Bezirkshauptmannschaft wurde in weiterer Folge eine Suchaktion gestartet. 13 Suchhunde und etwa 25 Mann des Roten Kreuzes, etwa 15 Mann der Wasserrettungen Mondsee und Loibichl (auch Taucher), 95 Mann der Feuerwehren Sankt Lorenz, Keuschen, Mondsee und Traun, der Polizeihubschrauber, Polizeihunde sowie acht Polizisten durchkämmten das Gebiet von Plomberg bis zum Golfplatz Sankt Lorenz. Dabei wurde eine Softshelljacke des Vermissten unterhalb des Campingplatzes Nussbaumer (Plomberg) im Wasser treibend aufgefunden. 

Die Suchaktion wurde bis in die Nachtstunden fortgesetzt. Der 19-Jährige wurde dann gegen 21.30 Uhr von Tauchern tot im Mondsee aufgefunden und geborgen.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Oberösterreich

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser