Mexiko hebt Warnstufe für Popocatepetl an

Mexiko-Stadt - Die mexikanischen Behörden haben die Alarmstufe für den Vulkan Popocatepetl südöstlich von Mexiko-Stadt wegen erhöhter Aktivität angehoben.

Es gelte nun Warnstufe fünf auf der siebenstufigen Skala, wurde am Dienstag mitgeteilt. Die Gegend um den Vulkan sei für Besucher geschlossen; Menschen sollten einen Mindestabstand von zwölf Kilometern von dem Vulkan einhalten.

Am 18. Dezember 2000 hatte der als “El Popo“ bekannte Vulkan die gewaltigste Eruption. Damals mussten tausende Menschen evakuiert werden. Die Warnstufe fünf ist die höchste im gelben Bereich. Danach beginnt die Warnstufe rot, bei der mit Evakuierungen begonnen werden dürfte.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser