Pornos in L.A. nur noch mit Kondomen

Los Angeles - In Los Angeles dürfen jetzt nur noch Pornofilme gedreht werden, wenn die Darsteller dabei Kondome tragen. Polizisten sollen das sogar überprüfen. 

Ein entsprechender Erlass des Stadtrates trat am Montag in Kraft. Um eine Drehgenehmigung zu bekommen, müssen Filmproduzenten sich verpflichten, Sexszenen mit Kondomen zu drehen. Behörden und Polizei sollen die Einhaltung der Regel überprüfen. Wie genau das geschehen soll, sei noch nicht geregelt, berichtet die „Los Angeles Times“.

Die kuriosesten Gesetze aus aller Welt

Die kuriosesten Gesetze aus aller Welt

Die Pornoindustrie kritisiert die Bestimmung scharf. Produzenten drohten, Los Angeles zu verlassen. Sie schätzen, dass dort 90 Prozent der US-amerikanischen Pornofilme produziert werden. Eine Gruppe, die gegen die Verbreitung von Aids kämpft, hatte das Gesetz unterstützt.

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser