Rätsel um totes Alien gelöst

+
Das tote Alien sorgt im Internet für Aufsehen.

Moskau - Mit Videoaufnahmen von der angeblichen Leiche eines Außerirdischen haben russische Jugendliche im Internet große Aufregung ausgelöst. Jetzt ist das Rätsel gelöst.

Der Schwindel kam heraus, als die Polizei über die IP-Adresse den Regisseur des anderthalbminütigen Films in Sibirien ausmachte. Der vorgebliche “Alien“ war lediglich eine Puppe, hergestellt aus Teig und Hühnchenhaut. Das berichteten russische Internetmedien am Mittwoch.

Die verrücktesten Geschichten aus aller Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Der Clip ist weiterhin im Internet ein Renner - die Klickzahlen überstiegen am Mittwoch 3,3 Millionen. In dem Video ist eine etwa einen Meter große Figur zu sehen, die stark an den Außerirdischen E.T. aus dem gleichnamigen Film von Steven Spielberg erinnert.

Sie hätten die Leiche im tiefen Schnee hinter ihrem Dorf Kamensk nahe des Baikalsees in Sibirien entdeckt, hatten die Jugendlichen Timur Chilajew (18) und Kirill Wlassow (19) angegeben. Konsequenzen müssen die beiden Scherzkekse aber nicht fürchten: Der Streich sei keine Straftat, teilte die Polizei mit.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser