Raffinierte Obdachlose klauen Geld aus Trevi-Brunnen

Rom - Mit Magneten an ihren ausziehbaren Angeln haben zwei Obdachlose Münzen im Wert von Dutzenden Euros aus dem weltbekannten römischen Trevi-Brunnen gefischt.

Die beiden Männer wurden von der Polizei erwischt, als sie gerade ihre von Touristen in den Brunnen geworfene Beute zählten, wie die Nachrichtenagentur Ansa am Sonntag berichtete. Sie wurden wegen Diebstahls festgenommen. Der Brunnen im Zentrum Roms ist berühmt durch die Bade-Szene der Leinwandschönen Anita Ekberg in Federico Fellinis Film “Das süße Leben“ von 1960. Sein Wasser ist auch immer wieder mal das Ziel von Farbanschlägen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser