Rauch: US-Passagierflugzeug muss notlanden

Boston - Ein Passagierflugzeug der US-Fluggesellschaft Continental ist am Freitag wegen Rauchgeruchs in der Kabine in Boston notgelandet.

Wie ein Continental-Sprecher mitteilte, war die Boeing 767-400 in Newark im US-Staat New Jersey nach Athen gestartet. Die Flugaufsichtsbehörde habe wegen dem Rauchgeruch aus Sicherheitsgründen eine Landung in Boston angeordnet. Die Ursache des Rauchgeruchs war zunächst nicht bekannt. Continental habe ein Ersatzflugzeug nach Boston geschickt, um die 233 Passagiere nach Athen zu bringen.

AP

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser