Samstagabend in Rennweg am Katschberg/Kärnten

Schlägereien und Verletzte: Nach Perchtenlauf läuft alles aus dem Ruder

+
Bei der Perchtenveranstaltung kam es gleich zu mehreren Schlägereien (Symbolbild).
  • schließen

Rennweg am Katschberg/Kärnten - Eine Perchtenveranstaltung in Kärnten hatte Samstagabend gleich zu mehreren Polizeieinsätzen geführt. Es kam zu Schlägereirn und Körperverletzungen. 

Am Samstag, den 10.11.2018, fand in der Gemeinde Rennweg am Katschberg, Bezirk Spittal an der Drau, eine Perchtenveranstaltung statt. Wie die Kärntner Polizei am Dienstag nun berichtet, ereigneten sich bei dieser Veranstaltung gleich mehrere strafrechtliche Delikte.

Zum einen besuchten mehrere maskierte Mitglieder einer Perchtengruppe aus dem Bezirk Villach ein Lokal, wo sie mehrere Getränke auf den Boden verschütteten und mit einer mitgebrachten Schuhcreme die Sitzbänke beschmierten. Für den Lokalbetreiber entstand dabei ein Schaden in Höhe von mindestens 1.000 Euro so die Polizei.

Mehrere Verletzte mussten ins Krankenhaus

Gegen 21 Uhr später wollte ein 18-jähriger Lungauer eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Perchten schlichten. Dabei geriet er zwischen die Fronten, als “Lohn” erhielt er von einem 24-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht. Dabei erlitt er Verletzungen im Bereich des Kiefers.

Keine Stunde später kam es in einem Festzelt zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen Mitgliedern verschiedener Perchtengruppen. Dabei wurde ein unbeteiligter 25-jähriger so heftig angerempelt, dass er sein Gleichgewicht verlor und stürzte. Er wurde von der Rettung ins Krankenhaus Spittal eingeliefert und stationär aufgenommen. Nur wenig später wollte ein 27-jähriger eine Auseinandersetzung zweier Mitglieder einer Perchtengruppe schlichten. Dabei erhielt er von einem unbekannten Täter einen Faustschlag ins Gesicht; auch er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Kurz vor Mitternacht kassierte eine 31-jährige Frau aus Villach in einem Festzelt von einem unbekannten Täter einen Faustschlag ins Gesicht. Sie wollte einem 17-jährigen Freund bei einer Auseinandersetzung helfen. Kurz darauf ging es die Auseinandersetzung dann munter weiter: Der unbekannte Schläger und die 31-Jährige gerieten neuerlich aneinander. Diesmal erwischte es den 37-jährigen Lebensgefährten der Frau. Das Paar wurde ins Krankenhaus gebracht.

Kennzeichen von Polizeiauto gestohlen

Während die Beamten im und vor dem Zelt bezüglich diverser Strafrechtsdelikte Befragungen durchführten, montierten bislang unbekannte Täter das hintere Kennzeichen des Streifenwagens ab.

Zusätzlich zu diesen Vorfällen gab es von Seiten der Polizei noch weitere Anzeigen wegen "Übertretungen nach dem Sicherheitspolizeigesetz", berichtet die Polizei. Im Zuge von Jugendschutzkontrollen wurden wegen Alkoholmissbrauchs mehrere Jugendliche und deren Erziehungsberechtigte angezeigt.

mh

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT