Riesen-Wut auf Löwen-Hamburger

+
Mit Löwen-Hamburgern sorgt ein Restaurant im US-Staat Arizona für Aufregung. 

Phoenix - Mit Burgern aus dem Fleisch afrikanischer Löwen will ein Restaurant im US-Staat Arizona passend zur Fußball-WM in Südafrika Kunden anlocken. Auf den Besitzer rollt deswegen eine Wut-Welle zu.

Restaurantbesitzer Cameron Selogie erklärte, sein Lokal in Mesa habe eine Bombendrohung und mehr als 150 Protestmails bekommen. Afrikanische Löwen seien zwar geschützte Tiere, aber nicht vom Aussterben bedroht, sagte Selogie. Das Restaurant bestellte bei einer von der US-Landwirtschaftsbehörde kontrollierten Farm in Illinois knapp fünf Kilogramm Löwenfleisch. Er habe sich davon überzeugt, dass die freilaufenden Löwen dort gut gehalten würden, sagte der Restaurantbesitzer. Das Löwenfleisch wird für die Burger mit Rinderhack gemischt, etwa 15 davon würden pro Tag verkauft. Ein Sprecher des Landwirtschaftsministeriums sagte, der Verzehr von Löwenfleisch sei zwar ungewöhnlich, er sei aber nicht verboten.

apn

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser