Riesenschlangen ins Flugzeug geschmuggelt

Abu Dhabi - Wiederholung des US-Thrillers “Snakes on a Plane“ im wirklichen Leben: Einem Passagier ist es wie in dem Film aus dem Jahr 2006 gelungen, einen Behälter mit Schlangen an Bord eines Flugzeuges zu schmuggeln.

Anders als im Kino kam es aber zu keinen Schlangenattacken während des achtstündigen Fluges von Indonesien in die Vereinigten Arabischen Emirate. Vielmehr wurde der Behälter mit vier Schlangen, zwei Papageien und einem Eichhörnchen vergangene Woche im Transitbereich des Flughafens Abu Dhabi von den Behörden sichergestellt.

Die Polizei machte keine weiteren Angaben zu dem Passagier oder dessen Reiseziel. Unklar blieb Medienberichten zufolge auch, wie der Passagier die Tiere an den Sicherheitskontrollen in Indonesien vorbeischmuggeln konnte. Bei den Schlangen soll es sich laut der Zeitung “7 Days“ um Blutpythons gehandelt haben. Trotz des furchterregenden Namens sind die Riesenschlangen allerdings nicht giftig.

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser