Krebserkrankung

RIP! Spielewelt trauert um Satoru Iwata

+
  • schließen

Super Mario und Co. blicken tränenreich zu Boden: der Chef des Spieleherstellers Nintendo verstarb am Samstag an Gallen-Krebs. In seiner Ära entstanden unter anderem die Wii-Konsolen.

Traurige Nachricht für die Computerspielewelt: der Chef des japanischen Spieleherstellers Nintendo, Satoru Iwata, starb am Samstag im Alter von 55 Jahren an Gallen-Krebs. Bereits vor einem Jahr war Iwata an dem Tumor operiert worden.

Seit 2002 war Iwata Präsident von Nintendo. In seiner Ära erschienen unter anderem die Wii-Konsolen und der Nintendo DS. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, werden die beiden anderen Direktoren, Shigeru Miyamoto und Genyo Takeda, die gemeinsame Leitung übernehmen.

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser