Überweisungsfehler: Paar türmt mit 10 Mio.

Wellington - Die Polizei in Neuseeland sucht nach einem Ehepaar, dem eine Bank irrtümlich zehn Millionen Dollar (4,4 Millionen Euro) überwiesen hat. Das Duo sagte danke und ist seitdem auf der Flucht.

Das Paar hat nach Polizeiangaben einen Teil der Summe von seinem Konto abgehoben und ist seither verschwunden. Die beiden betrieben in der Stadt Rotorua eine Tankstelle und hatten ihre Bank um einen Überziehungskredit von 10.000 Dollar gebeten.

Das Geldinstitut überwies allerdings das Tausenfache. Bei der Suche nach dem Paar sei Interpol um Mithilfe gebeten worden, erklärte ein Polizeisprecher.

Lesen Sie dazu auch:

Bericht auf UPI.com

Times Online

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser