Fahrverbot wegen Sex am Steuer

Darwin - Sechs Monate muss ein Australier auf seinen Führerschein verzichten. Die Polizei hat ihn beim Sex am Steuer erwischt!

Der 33-Jährige war zudem nicht angeschnallt, berichteten Ermittler am Freitag vor Gericht in Darwin im Norden des Landes.

Im regen Verkehr von Darwin hatten sich andere Autofahrer im April über die Schlangenlinien des Lieferwagens gewundert. Bei einer roten Ampel sahen sie die Beifahrerin und was in dem Lieferwagen vorging. Sie riefen die Polizei.

Die Beamten stoppten den Mann wenig später mit seiner Freundin auf dem Schoß. Das ganze sei ihm höchst peinlich, sagte der Verteidiger des Bauarbeiters. Er akzeptierte die Geldstrafe von 1.400 australischen Dollar - umgerechnet 780 Euro. Sein Führerschein wurde für sechs Monate eingezogen.

Rubriklistenbild: © fkn

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser