Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Great Balls of Fire“

Rock‘n‘Roll-Legende Jerry Lee Lewis (†87) ist tot

Jerry Lee Lewis
+
Der amerikanische Rockmusiker Jerry Lee Lewis ist im Alter von 87 Jahren gestorben.

Der US-Rockmusiker Jerry Lee Lewis ist tot. Er verstarb im Alter von 87 Jahren.

Der Sänger von Songs wie „Great Balls of Fire“ und „Whole Lotta Shaking‘ Goin‘ On“ sei am Freitag im Alter von 87 Jahren in seinem Haus im US-Bundesstaat Mississippi gestorben. Seine siebte Ehefrau Judith Coghlan Lewis sei an seiner Seite gewesen. Jerry Lee Lewis galt als einer der einflussreichsten Künstler der Musikgeschichte. Zuletzt hatte er allerdings, unter anderem nach einem Schlaganfall 2019, mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Zuvor hatte der 1935 im US-Bundesstaat Louisiana geborene Lewis mit dem Spitznamen „The Killer“ noch im hohen Alter auf der Bühne gestanden und seine Fans begeistert. Lewis galt - neben Elvis Presley, Chuck Berry und Little Richard - als einer der Könige des Rock‘n‘Roll. Der Musiker war siebenmal verheiratet und hatte sechs Kinder, von denen zwei schon vor ihm gestorben waren.

dpa/red

Kommentare