Durch dick und dünn

Rottweiler und Panther werden beste Freunde - und haben mehr Follower als Heidi Klum

Panther und Hund Luna Venza
+
Außergewöhnliche Freundschaft: Panther-Weibchen Luna und Rottweiler Hündin sind unzertrennlich

Ein entzückendes Pantherjunges, das von seiner Mutter nach der Geburt in einem sibirischen Zoo verstoßen wurde, bekommt bei einer Tierpflegerin ein neues Zuhause und findet in deren Rottweiler einen Freund fürs Leben.

Sibirien - Gegensätze ziehen sich an, lautet ein Sprichwort. Es kommt immer dann zum Einsatz, wenn es einer Erklärung für eine Beziehung zwischen zwei scheinbar völlig unterschiedlichen Menschen bedarf. Doch auch unter Tieren gibt es immer wieder Bande, die man für unmöglich hält, bis man sie mit eigenen Augen gesehen hat. Doch egal, ob Mensch oder Tier, unkonventionelle Gespanne lösen bei ihren Betrachtern fast immer auch Faszination aus. So auch die Freundschaft von Venza und Luna - einer Rottweiler-Hündin und einem weiblichen Panther.

Luna kam im Sommer 2020 in einen Zoo in Sibirien zur Welt. Ihre Mutter lehnte sie ab, verweigerte ihr aus unbekannten Gründen die Milch und Pflege. Lunas Überlebenschancen waren gering. Tierpflegerin Victoria (31) entdeckte das vom Tod bedrohte Panther-Baby und beschloss, das völlig hilflose Fellknäuel aufzupäppeln.

Nach drei Monaten Betreuung und Milch aus dem Fläschchen war Luna wieder gesund und ihrer Retterin längst ans Herz gewachsen. Wie der Daily Star berichtet, habe Victoria dem Zoo schließlich angeboten, Luna abzukaufen. Der Zoo willigte ein und Victoria nahm Luna mit zu sich nach Hause, wo auch ihre Hündin Venza lebt.

Pantherin Luna und Rottweiler-Hündin Venza: Nach einem halben Jahr auf TikTok schon mehr Follower als Heidi Klum

Der Annäherungsprozess zwischen dem Rottweiler und dem Raubkätzchen dauerte ein paar Tage und wurde in kleinen Schritten vollzogen. Anfangs noch bei räumlicher Trennung, sodass die beiden sich vor der ersten Begegnung schon einmal an den Geruch des anderen gewöhnen konnten.

Nach knapp einer Woche trafen die beiden erstmals aufeinander. „Es war Liebe auf den ersten Blick“ (Merkur.de* berichtete) schwärmt Victoria auf ihrem YouTube-Kanal. Die kleine Pantherin und der Hund wurden Freunde, sogar ziemlich beste Freunde: Sie knuddeln, spielen, rennen und erforschen gemeinsam die Welt. „Sie sind unzertrennlich“, sagt Victoria.

Luna ist jetzt zehn Monate alt und wiegt rund 21 Kilogramm (Stand: März 2021). Victoria hat sich entschieden ihr tierisches Familienglück mit der Welt zu teilen. Auf den drei wichtigsten Social-Media-Kanälen, TikTok, Instagram, Facebook und YouTube zeigt veröffentlicht sie Fotos und Videos von Lunas und Venzas hyperniedlicher Interaktion. Allein auf TikTok folgen 2,2 Millionen Millionen User Luna_the_pantera und fiebern neuem Content zu der außergewöhnlichen und herzerwärmenden Tierfreundschaft entgegen.

Luna wird nun von Victoria auf das langfristige Zusammenleben mit Menschen und Haustieren* trainiert. Doch das sei „kein Grund zur Sorge“, sagt sie und verspricht: „Luna wird niemals in einem Zirkus auftreten.“ *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Kommentare