675 russische Eisfischer von Scholle gerettet

Moskau - Im eiskalten Pazifik vor der russischen Insel Sachalin sind in einer spektakulären Aktion etwa 675 Eisfischer von einer treibenden Scholle gerettet worden.

Die Menschen waren vom Ufer abgeschnitten, nachdem ein Eisstück vor der Küste von Dolinsk im Südosten abgebrochen war. Daraufhin saßen sie hilflos fest. Nach mehreren Stunden hätten Rettungskräfte die Männer, Frauen und Kinder mit Booten und einem Hubschrauber an Land gebracht. Das teilte das Zivilschutzministerium im Fernen Osten Russlands 10 000 Kilometer von Moskau entfernt am Sonntag nach Angaben der Agentur Interfax mit. Windböen und starke Strömung erschwerten die Rettung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser