Russland: 92 Verletzte bei Zugunglück

Moskau - Beim Zusammenstoß eines Personenzuges mit einer Lokomotive sind in Russland mindestens 92 Menschen verletzt worden.

 Nach dem Unglück in der Nähe der rund 500 Kilometer südöstlich von Moskau gelegenen Stadt Tambow mussten acht Verletzte im Krankenhaus behandelt werden, wie die Russische Eisenbahngesellschaft RZD am Sonntag auf ihrer Internetseite mitteilte. Der Passagierzug war am Samstag wegen einer defekten Lokomotive kurz vor dem Ziel liegengeblieben. Die Ersatz-Lok prallte später auf den Zug. Wie es genau zu dem Unfall kommen konnte, war am Sonntag noch unklar. Der Zugverkehr lief wieder ohne Probleme.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser