Granaten-Schock auf dem Bauhof

+

Salzburg - Auf einem Bauhof hat ein Arbeiter eine erschreckende Entdeckung gemacht: Eine Granate aus dem 2. Weltkrieg, die vermutlich noch scharf war.

Ein Mitarbeiter des Wirtschaftshofes in Salzburg Maxglan verständigte am 4. April gegen 9.40 Uhr die Polizei. Der Mann gab an, dass er bei Arbeiten an einem Alteisencontainer ein Kriegsrelikt entdeckt habe. Die Polizisten verständigten den sprengstoffkundigen Experten der Landespolizeidirektion Salzburg. Dieser sicherte die Granate. Er stellte fest, dass es sich um eine italienische Mörsergranate aus dem Zweiten Weltkrieg handelt.

Auf Grund des vorhandenen Sicherheitssplints ist die Granate vermutlich noch scharf. Experten des Entminungsdienstes aus Linz trafen gegen 12.15 Uhr ein und transportierten die Granate des Typs "Breda" ab.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Salzburg

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser