Überfall in Salzburg

Bewaffnete versuchen Busfahrer auszurauben

+

Salzburg - Am Samstagabend versuchten zwei Bewaffnete Täter, einen Busfahrer auszurauben. Dieser konnte die beiden jedoch in die Flucht schlagen.

Am 25. November, gegen 20 Uhr, betraten zwei mit Wollhauben und Schals maskierte Männer den O-Bus der Linie 7 bei der Endstation im Bereich Salzachseen in Liefering. Sie gingen zum Busfahrer, wobei zumindest einer der Täter eine Faustfeuerwaffe mitführte, und gaben ihm zu verstehen, dass es sich um einen Raub handeln würde.

Der Busfahrer öffnete ruckartig seinen Plexiglasverschlag drückte die Täter damit weg und gab ihnen zu verstehen, kein Geld zu haben. Daraufhin flüchteten die Männer in einen Wald Richtung Salzachseen. An einer Sofortfahndung waren mehrere Polizeistreifen und ein Diensthund beteiligt. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen. Videoaufnahmen aus dem Bus wurden gesichert und müssen erst ausgewertet werden. Eine Spurensicherung wurde durchgeführt.

Fotos: Versuchter Raubüberfall auf Bus

Personsbeschreibung: beide Männer ca. 170 bis 180 Zentimeter groß, beide mit dunkler Haube und dunklem Schal bekleidet.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Salzburg

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser