Großfahndung der Salzburger Polizei nach Raubüberfall

"Das ist ein Überfall – Geld, Geld her!"

+
Die Polizei fahndet nach einem bewaffneten Raubüberfall nach den drei Tätern.
  • schließen

Salzburg - Am Mittwoch, um 10.15 Uhr, wurde ein bewaffneter Raubüberfall durch drei unbekannte Täter in ein Tabakwarengeschäft in Salzburg/Liefering verübt.

UPDATE, 18.35 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Eine 46-jährige Angestellte war vor dem Raubüberfall mit Computerarbeiten beschäftigt, hörte das Öffnen der Eingangstüre und ging in den Verkaufsraum. Ein maskierter Täter stand bereits vor dem Verkaupfspult, hielt eine schwarze Pistole in beiden Händen und richtete diese auf die Angestellte. Er forderte mit den Worten "das ist ein Überfall – Geld, Geld her!" die Herausgabe von Bargeld. 

Ein zweiter Mittäter stand im Eingangsbereich und hielt die Geschäftstüre offen. Die Salzburgerin ging an die Kasse, öffnete die Lade und entnahm daraus Geldscheine. Die Angestellte legte die Euro-Banknoten auf das Verkaufspult. Der bewaffnete Täter schnappte nach dem Geld und verstaute dieses vermutlich in seinen Hosentaschen. 

Der Mittäter näherte sich währenddessen von der Eingangstüre dem Verkaufspult und forderte die Angestellte mit dem Wortlaut "Schneller, schneller!" auf, sich zu beeilen. Ungeduldig griff der bewaffnete Täter mit der rechten Hand selber in die Kasse und fasste nach Geldscheinen. Letztlich nahm dieser Täter noch drei Packungen Zigaretten aus einer Verkaufslade. Danach flüchteten die beiden Räuber aus dem Geschäft. 

Laut Zeugenaussagen wurden drei Männer kurze Zeit vor dem Überfall auf dem Gehsteig der gegenüberliegenden Straßenseite des Trafikgeschäftes wahrgenommen. Bei dem Raubüberfall wurde das Opfer nicht verletzt, war jedoch stark verängstigt. Die Fahndung nach den flüchtigen Tätern verlief bislang ohne Erfolg. 

Bilder vom bewaffneten Raubüberfall 

Täterbeschreibung

  • Täter 1: bewaffneter Mann, etwa 20 Jahre, etwa 175 cm groß, eher schmale Statur, dunklerer Teint / Hautfarbe, südländischer Typus, bekleidet mit dunkler Jeanshose, dunklem Sweater mit Kapuze, Logo gestickt - NIKE ( linker Brustbereich ), gutes Deutsch mit ausländischem Akzent Maskierung: Kapuze aufgesetzt, schwarzes Tuch über Mund und Nase Waffe: Pistole, schwarz – Glock ähnlich 
  • Täter 2: Eingangsbereich, Mann, etwa 20 Jahre, knapp 175 cm groß, normale, schlanke Statur, dunkler Teint, südländischer Typus, bekleidet mit dunkler Jeanshose, dunklem Sweater mit Kapuze, Maskierung: Kapuze aufgesetzt, schwarzes Tuch über Mund und Nase Waffe: keine Waffe durch Opfer wahrgenommen 
  • Täter 3: Außenbereich, Mann, trug schwarze Adidas-Jacke mit weißen Streifen

Pressemeldung Landespolizeidirektion Salzburg

UPDATE, 16.15 Uhr: Täter erbeuteten einen vierstelligen Bargeldbetrag

Dramatische Szenen ereigneten sich um 10.20 Uhr in der Stadt Salzburg, drei bewaffnete Täter überfielen die Trafik in der Münchner Bundesstraße 101 und erbeuteten dabei einen vierstelligen Bargeldbetrag. Sie bedrohten die Verkäuferin in der Trafik und flüchteten anschließend zu Fuß in unbekannte Richtung.

Zuvor waren sie von Anwohnern beobachtet worden, wie sie gegenüber in der Lieferinger Straße standen und rauchten. Die Spurensicherung sucht nun vor Ort nach DNA-Proben.

Eine sofort eingeleitete Großfahndung der Polizei - auch der Deutschen Kollegen und der Bundespolizei - brachte bisher keinen Erfolg. Es wurde jedoch jedes Fahrzeug kontrolliert, das über die Freilassinger Grenzbrücke nach Deutschland einreiste.

Auch der Polizeihubschrauber Libelle 1 beteiligte sich bei der Fahndung über 40 Minuten aus der Luft. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Überfall übernommen.

Es war innerhalb weniger Stunden der zweite Raubüberfall in der Stadt Salzburg.

aktivnews

Erstmeldung:

Drei Täter, bewaffnet mit Faustfeuerwaffen, überfielen am Mittwoch um 10.25 Uhr die Trafik in der Münchner Bundesstraße und erbeuteten Geld. Laut Informationen von vor Ort flüchteten die Täter zu Fuß. Eine Großfahndung der Polizei wurde eingeleitet.

Bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde ein Imbisslokal in der Salzburger Innenstadt überfallen. 

amj/aktivnews

Pressemeldung der Polizei zum Überfall in der Nacht auf Mittwoch:

Zwei unbekannte Täter überfielen am Mittwoch, gegen 1.30 Uhr ein Imbisslokal im Bereich Getreidegasse. Einer der beiden Männer zog eine schwarze Faustfeuerwaffe und richtete sie auf den Lokalbesitzer und seine Angestellte. Er forderte mit den Worten "money, money" in englischer Sprache Geld vom Inhaber. Der Lokalinhaber begann zu schreien, woraufhin die Täter ohne Beute flüchteten. Eine Erstfahndung verlief negativ. 

Der Mann mit der Faustfeuerwaffe wurde als etwa 170 cm groß beschrieben. Er trug einen hellgrauen Kapuzensweater und eine blaue Hose. Sein Gesicht war durch die Kapuze und ein schwarzes Tuch verdeckt. Beim zweiten Mann ist nur eine schwarze Maskierung bekannt. Es befanden sich keine Gäste im Lokal. Niemand wurde bei dem Überfall verletzt. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Salzburg

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser