Per Haftbefehl gesucht: 2 Jahre und 6 Monate Freiheitsstrafe

Bundespolizei Freilassing bringt Deutschen (33) ins Gefängnis

Salzburg - Die Bundespolizei Freilassing konnte am 31. Dezember einen seit Mai verurteilten Verbrecher verhaften. 

Am Dienstagmorgen, 31. Dezember, haben Bundespolizisten bei Grenzkontrollen im Bahnhof Salzburg einen 33-jährigen Deutschen in einem grenzüberschreitenden Zug kontrolliert. 

Als die Fahnder die Personalien des Mannes mit den polizeilichen Fahndungssystemen abglichen, stellten sie fest, dass die Staatsanwaltschaft Saarbrücken den Mann per Haftbefehl suchte. Der 33-Jährige war im Mai wegen eines Drogendelikts zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren und 6 Monaten verurteilt worden.

Die Bundespolizisten nahmen den Mann fest und lieferten ihn in eine bayerische Justizvollzugsanstalt ein.

Kommentare