Ein etwas anderer Polizeieinsatz

20 Kühe machen Salzburg unsicher - Herde aus Tierpark entlaufen

Die Rinderherde entfernte sich am Mittwochabend von einem Privattierpark und wurde am Friedhof durch die Polizei an weiteren Streifzügen durch die Innenstadt gehindert.
+
Die Rinderherde entfernte sich am Mittwochabend von einem Privattierpark und wurde am Friedhof durch die Polizei an weiteren Streifzügen durch die Innenstadt gehindert.

Am Mittwochabend ist eine Rinderherde bestehend aus 20 Tieren aus einem privaten Tierpark entlaufen. Am Kommunalfriedhof konnte die Herde durch Polizeibeamte zusammengetrieben und in ihr Gehege zurückgeleitet werden.

Die Pressemeldung der Landespolizeidirektion Salzburg im Wortlaut:

Salzburg - Am Abend des 17. März entlief in der Stadt Salzburg eine zirka 20-köpfige Rinderherde aus einem privaten Tierpark. Im Bereich der Taxistandplätze des Kommunalfriedhofs konnte die Herde von mehreren Polizeistreifen an einer weiteren Flucht gehindert und zusammengetrieben werden. Nach Eintreffen eines Verantwortlichen des Tierparks wurden die entlaufenen Rinder in das Gehege zurückgeleitet.

Pressemeldung der Landespolizeidirektion Salzburg

Kommentare