Landesregierung: Europark darf nicht erweitert werden

Salzburg - Die Salzburger Landesregierung hat heute ihre weiteren Planungen in Sachen Raumordnung bekannt gegeben. Es wird keine Genehmigung für die Europark-Erweiterung geben.

Gute Nachrichten für die Einzelhändler im Berchtesgadener Land – schlechte Nachrichten für die Kunden. Die Salzburger Landesregierung hat heute ihre weiteren Planungen in Sachen Raumordnung bekannt gegeben. Eine Erkenntnis: Für Großprojekte wie die Europark-Erweiterung gibt es keine Genehmigung.

Es geht um ein Bekenntnis zur Sicherung und Weiterentwicklung der ländlichen Regionen, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer heute bei der Pressekonferenz. Den Verantwortlichen geht es vor allem um die Kaufkraft und damit die Arbeitsplätze auf dem Land. Um sie zu erhalten und auszubauen, ist es schlicht notwendig nicht noch mehr Verkaufsflächen an wenigen Standorten in und um die Stadt Salzburg zu konzentrieren, heißt es.

Im Klartext: Im Land Salzburg darf sich künftig mehr Einzelhandel ansiedeln. Im Bereich der Stadt ist erst mal Schluss damit. Der Europark hätte um etwa 11.000 Quadratmeter erweitert werden sollen. Daraus wird jetzt nichts.

Quelle: www.bayernwelle.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser