Gute Werte bei Umfrage

Salzburger Flughafen im Aufwind

+
Die Verantwortlichen beim Salzburger Flughafen und die Experten der IGF freuen sich über de Ergebnisse der Studie.

Salzburg - Zum dritten Mal gibt es eine umfangreiche Studie über den Airport. Zufriedenheit, Lärm, Sicherheit und andere Aspekte spielen dabei eine Rolle.

Salzburger und Bayern sind mit den Leistungen und Angeboten des Salzburger Flughafens offenbar zufrieden. Menschen und Wirtschaftsinstitutionen schätzen den Flughafen zudem als bedeutenden Wirtschafts- und Standortfaktor. Dies zeigen die Ergebnisse einer aktuellen Erhebung des Salzburger Instituts für Grundlagenforschung, kurz IGF.

Interessant ist auch, dass sich viele der Befragten durch Fluglärm weniger belastet fühlen, als bei der identischen IGF-Umfrage vor zwei Jahren, berichtet Sprecher Alexander Klaus von der Salzburger Flughafen GmbH.

Nachdem es die Erhebung bereits 2013 und 2015 gegeben hat, sind in diesem Juni erneut mehr als 1.000 Nachbarn des Flughafens in der Stadt Salzburg, in Salzburg-Süd und im angrenzenden Bayern befragt worden.

Die Studie kommt zu folgenden Ergebnissen:

  • Der Fluglärm ist nach wie vor ein Thema, da sich der Flughafen mitten in der Stadt befindet. Abgesehen von einzelnen Ausnahmen wird die Belästigung durch Fluglärm jedoch als geringer eingeschätzt als noch vor zwei beziehungsweise vier Jahren – und das trotz mehr Südanflügen, die von Anwohnern auch wahrgenommen werden.
  • In der Stadt fühlen sich 83 Prozent der Befragten vom Fluglärm nicht belästigt, das sind drei Prozent mehr als noch 2013. Lärmquelle Nummer 1 bleibt der allgemeine Verkehrs- und Straßenlärm. Während in Salzburg-Süd 2015 noch fünfzig Prozent der Befragten die Entwicklung eher oder sehr negativ bewerteten, sind es diesmal 16 Prozent weniger.
  • Aktuell sind 95 Prozent der Befragten in Salzburg-Süd, 91 Prozent in der Stadt und 90 Prozent in Bayern mit dem Flughafen zufrieden. Damit sind die Werte seit 2013 um sieben bis neun Prozent gestiegen. Als Schulnote gesehen, erhält der Flughafen die Note 1,6.
  • Meist wird der Flughafen für Urlaubs- und Geschäftsreisen genutzt. Unter anderem werden Urlaubsorte in Griechenland und Spanien sowie Städte wie Paris, Berlin oder London direkt angeflogen. 69 Prozent der Befragten aus dem Rupertiwinkel haben den Salzburger Flughafen bereits einmal genutzt, davon etwa ein Drittel in den vergangenen zwei Jahren.
  • "Salzburg und das angrenzende Bayern leben zum Großteil von Menschen, die zu uns kommen, um Geld auszugeben", sagt Roland Hermann, Geschäftsführer der Salzburger Flughafen GmbH. "Viele dieser Gäste kommen über den Flughafen Salzburg in die Region. Der Airport erfüllt hier die Funktion einer wichtigen Lebensader für den heimischen Tourismus und die heimische Wirtschaft."
  • Jeweils etwa drei Viertel der Befragten schätzen die Übersichtlichkeit und die schnelle Erreichbarkeit des Flughafens. Zwei Drittel halten die Anlage für sehr sauber. Auch kurze Wege und die Sicherheit am Airport werden von 77 Prozent als positiv empfunden.
  • Sowohl auf bayerischer als auch österreichischer Seite wird der Flughafen als wirtschaftlich bedeutend eingeschätzt. 76 Prozent der befragten in der Stadt, 82 Prozent im Süden Salzburgs und 54 Prozent der Bayern stufen den Airport als "sehr wichtig" ein. Ein Vergleich mit den Werten von 2013 zeigt, dass die Werte seitdem um neun Prozent in Bayern, 15 Prozent in Salzburg-Süd und 13 Prozent in der Stadt gestiegen sind.

Pressemitteilung der Salzburger Flughafen GmbH

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser