Frontal in Gegenverkehr geschleudert - tot!

+

Oberndorf/Salzburg - Ein schrecklicher Unfall hat sich am Donnerstagabend direkt hinter der Landesgrenze ereignet. Eine junge Frau (27) schleuderte in den Gegenverkehr und starb.

Tragisch endete am Donnerstagabend ein Verkehrsunfall auf der L202 (St. Georgener Landesstraße) zwischen Oberndorf und Eching. Eine 27-jährige Frau war mit ihrem VW Polo von Oberndorf kommend Richtung St. Georgen unterwegs, als sie nur wenige Kilometer hinter Oberndorf in einer Linkskurve auf einer Schneeverwehung ins Schleudern geriet. Der unkontrolliert schleudernde Wagen schlitterte dabei rund 70 Meter weit - bis er mit der Beifahrerseite voran frontal einen entgegenkommende Wagen rammte.

Schreckliche Folgen

Die Kollision war laut der Presseagentur Aktivnews derart schwer, das der andere Pkw bis zum Fahrersitz in den VW Polo eindrang und die Frau schwerste Verletzungen bei der Kollision erlitt. Sie wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von den alarmierten Feuerwehrkräften aus Oberndorf Eching und St. Georgen geborgen werden. Rettungskräfte des Roten Kreuzes versuchten vergebens, die Frau auf der Straße wiederzubeleben. Sie hatte so schwere Verletzungen erlitten, dass der eintreffende Notarzt nur mehr den Tod der jungen Frau feststellen konnte.

Tödlicher Unfall bei Oberndorf

Der Lenker des zweiten Fahrzeugs musste mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus nach Oberndorf gebracht werden. Ein Kriseninterventionsteam übernhm zusammen mit der Polizei die traurige Aufgabe, den Angehörigen die tragische Nachricht zu überbringen.

Gutachter eingesetzt

Seitens der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger eingesetzt, der ein Gutachten erstellen soll. Dazu wurden auch die Unfallfahrzeuge sichergestellt.

Die freiwillige Feuerwehr richtete während des Einsatzes eine örtliche Umleitung ein und leuchtete für die Bergung und Rettungsabreiten sowie für die Ermittlungsarbeiten die Unfallstelle aus. Die Landesstraße war rund zweieinhalb Stunden total gesperrt.

Aktivnews/redbgl24

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser