Familiendrama in Salzburg

Neffe sticht auf Onkel ein, Hintergründe nach wie vor unklar

Elsbethen-Glasenbach/Salzburg
+
Elsbethen-Glasenbach/Salzburg

Salzburg - Ein Familiendrama hat sich Freitagabend (4. Dezember) am Stadtrand von Salzburg ereignet. Ein 32-jähriger Einheimischer soll mit einem Messer auf seinen Onkel (63) losgegangen sein

Die Polizei gibt nach wie vor keine weiteren Auskünfte zum Familiendrama am Freitagabend in Glasenbach am südlichen Stadtrand von Salzburg. Sowohl das Opfer, als auch der mutmaßliche Täter (32) hätten noch nicht einvernommen werden können. Der Tatverdächtige ist im Gefängnis, einen Auftrag zur Einvernahme habe die Polizei von der Staatsanwaltschaft noch nicht erhalten, auch die Frage, ob Drogen oder Alkohol im Spiel gewesen sind kommentiert eine Polizeisprecherin nicht. Unbeantwortet bleibt auch die Frage, ob es in dem Haus nicht weitere Bewohner gibt, die zu den Hintergründen befragt werden könnten.   Ein 32-jähriger Einheimischer soll am Freitagabend mit einem Messer auf seinen Onkel (63) losgegangen sein. Laut derzeitigem Ermittlungsstand soll der Neffe vom ersten Stock des gemeinsamen Hauses in den ersten Stock gegangen sein und dort den Onkel mit Messerstichen mehrmals verletzt haben, nachdem dieser geöffnet hatte. Zu den Hintergründen des offensichtlichen Familiendramas gibt es noch keine Angaben.   Der 63-Jährige wurde nach der Erstversorgung durch die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes in das Uniklinikum Salzburg eingeliefert. Der 32-jährige Tatverdächtige konnte von den Polizeistreifen im Haus festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete eine Überstellung in die Justizanstalt Salzburg an.

hud

Kommentare