27-jährigen Bosnier in Salzburg festgenommen

Marihuana im Wert von 75.000 Euro beschlagnahmt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das gefundene Marihuana.

Salzburg - Ein 27-jähriger Bosnier entzog sich einer Verkehrskontrolle, indem er floh. In seinem Wagen wurden später 7,5 Kilo Marihuana sichergestellt. Die Polizei hat ihn gefunden.

Mitte Juli wurden Polizisten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität während einer Streifenfahrt auf einen 27-jährigen Mann aus Bosnien aufmerksam, welcher mit einem Auto unterwegs war, wie die Polizei nun mitteilte. 

Der Mann war den Polizisten bereits bekannt. Daher wussten diese, dass der 27-Jährige nicht im Besitz eines gültigen Führerscheines ist.

Die Polizisten fuhren dem Mann nach und wollten ihn anhalten. Als dieser die Polizisten bemerkte, stellte er sein Auto am Parkplatz eines Gasthauses im Stadtteil Maxglan ab und flüchtete. 

Sicherstellung und Öffnung des Fahrzeugs

Die Polizisten stellten bei dem abgestellten Fahrzeug im Bereich des Kofferraumes einen deutlichen Geruch von Marihuana fest. Ein Suchtmittelspürhund wurde hinzugezogen.

Dieser zeigte im Bereich des Kofferraumes eindeutig Suchtgift an. Das Fahrzeug wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Salzburg sichergestellt und in die Landespolizeidirektion Salzburg gebracht.

In den Morgenstunden des 18. Juli wurde das Fahrzeug geöffnet. Im Kofferraum konnten 15 Pakete mit zirka siebeneinhalb Kilo Marihuana sichergestellt werden. 

Die weiteren Ermittlungen wurden durch das Landeskriminalamt Salzburg, Suchmittelkriminalität, geführt. Die Staatsanwaltschaft Salzburg gab eine Anordnung zur Hausdurchsuchung der Wohnstätte sowie zur Festnahme des 27-Jährigen.

Festnahme

Der Mann stellte sich selbst bei der Polizei und wurde festgenommen. Der 27-Jährige gab dabei an, dass er von einem Bekannten gebeten wurde, auf die Pakete "aufzupassen".

Als er die Pakete seinem Freund wieder zurückgeben wollte, wurde er von der Polizei verfolgt. Daher sei er dann geflüchtet. Der 27- Jährige wurde in der Justizanstalt Puch-Urstein gebracht.

Straßenverkaufswert und Konfiskation des Fahrzeuges

Das Auto des Mannes wurde in Beschlag genommen und verwertet. Das sichergestellte Suchtgift hat einen Straßenverkaufswert von etwa 75.000 Euro.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Salzburg

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser