Tierischer Ausflug in Salzburg

Flamingo muss erneut aus Almkanal gerettet werden - Feuerwehr im Einsatz

+

Salzburg - Einen etwas anderen Einsatz hatten am Dienstagabend, den 27. August, Beamte der Polizei Salzburg zu bewältigen. Ein Flamingo war auf Exkursion gegangen.

Update, 15.25 Uhr - Feuerwehr am Almkanal im Einsatz

Am Dienstagabend geriet ein Flamingo in die Strömung des durch die Stadt Salzburg fließenden Almkanals. Die Polizei konnte ihn erfolgreich retten. Kurz darauf am Mittwoch, den 28. August, ging der Vogel erneut im Almkanal baden.

Rettungskräfte in Salzburg wegen eines Flamingos im Einsatz

Diesmal lässt sich der Vogel von der Berufsfeuerwehr Salzburg nicht so leicht retten. Er schwimmt zwar immer wieder aus dem Tunnel, schwimmt jedoch kurz darauf wieder in den Tunnel hinein.

Erstmeldung

Die Pressemeldung im Wortlaut:

In den Abendstunden des 27. August versammelte sich die Flamingo-Kolonie des Sankt Peter Weiher, wie gewohnt, im stillen Tümpel. Einem Flamingo dürfte der Sinn jedoch nach einem Abenteuer gestanden sein, denn er gesellte sich nicht zu seinen Artgenossen.

Stattdessen warf er sich kurzerhand in die Fluten des nahe gelegenen Almkanals. Die Strömung dürfte der Flamingo dabei jedoch gehörig unterschätzt haben. Mehrere Passanten konnten das panisch rudernde Tier, schon kurz darauf, bei der Riedenburg vorbeitreiben sehen.

Die besorgten Bürger verständigten die Polizei und halfen tatkräftig bei der Suche nach dem inzwischen aus den Augen verlorenen Flamingo. Die alarmierte Streife ortete den völlig entkräfteten Vogel schließlich im Bereich des Müllnerbräus, in den Fängen eines Treibgutgitters. Bis dahin hatte der Flamingo schon eine Strecke von rund 2,5 Kilometer zurückgelegt.

Mit vereinten Kräften konnte der Ausreißer durch die Beamten aus seiner misslichen Lage befreit werden. Dieser leistete bei seiner Anhaltung keinerlei Widerstand. Für den Transport stand wie gewohnt die Berufsfeuerwehr Salzburg zur Stelle. Der geschockte Flamingo konnte so wohlbehalten zu seinen Artgenossen zurückgebracht werden. Mit den Surfern im Almkanal dürfte der Ausreißer sobald wohl nicht mehr zu konkurrieren versuchen.

Pressemeldung Polizei Salzburg

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT