Salzburger Polizei zieht Rowdys aus Verkehr

Mit fast 170 km/h: Raser liefern sich wildes Rennen durch Tunnel

Salzburg - Gleich mehrfach gingen der Salzburger Polizei am Dienstag (10. Juni) und Mittwoch (11. Juni) Verkehrssünder ins Netz. Höhepunkt war wohl zwei Autos, die mit fast 170 km/h durch den Lieferinger Tunnel rasten.

Raser im Lieferinger Tunnel erwischt

Auf der Westautobahn (A1) fuhren zwei Autos am Dienstag (10. Juni) trotz erhöhten Verkehrsauskommens und nasser Fahrbahn mit 169 km/h durch den Lieferinger Tunnel. Erlaubt sind dort 80 km/h, teilte die Polizei in einer Aussendung mit. Im Anschluss überholten die beiden Autofahrer mehrere Fahrzeuge, teilweise überholten sie sogar rechts. Bei den Fahrern handelt es sich um eine Salzburgerin (24) sowie um einen oberösterreichischen Probeführerscheinbesitzer (20), welcher laut seinen Angaben nur auf dem Weg in ein Café war.

In Hallwang wurde ein Flachgauer (16) mit seinem Moped angehalten. Das Moped erreichte am Rollenprüfstand eine Geschwindigkeit von 84 km/h. Die Kennzeichentafel sowie der Zulassungsschein des Mopeds wurden vor Ort abgenommen. 

Mit fast 40 km/h schnell Polizisten überholt

Gegen Mitternacht wurden die Polizisten, im Autobahndreieck Salzburg, von einem Auto überholt. Eine Nachfahrt ergab eine Geschwindigkeit von 137 km/h, anstatt der erlaubten 100 km/h. Bei der darauf durchgeführten Anhaltung stellten die Beamten fest, dass der Tennengauer (20) keinen Führerschein besitzt. Dem Autofahrer wurde die Weiterfahrt untersagt.

Polizisten von betrunkenem Fahrer ohne Schein überholt

Am Mittwoch (11. Juni) zogen Beamte einen Probeführerscheinbesitzer (19) aus dem Verkehr. Aufgefallen war er den Beamten, weil er mit seinem Auto auf der Autobahn A1 zwischen Eugendorf und Thalgau mit gemessenen 170 km/h anstatt der erlaubten 130 km/h unterwegs gewesen war. 

Bei der darauffolgenden Anhaltung konnte weiter festgestellt werden, dass es sich bei dem Lenker um einen Probeführerscheinbesitzer handelte. Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen relevanten Messwert von fast einem Promille. Der Führerschein wurde dem Verkehrssünder an Ort und Stelle abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Er wird bei der zuständigen Behörde angezeigt.

mh/Pressemitteilung Landespolizeidirektion Salzburg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare