Polizei mit Videofahrzeug live dabei

Mit 135 Sachen: BMW und Audi liefern sich Rennen mitten in Salzburg

Salzburg - Mit weit überhöhter Geschwindigkeit waren am späten Freitagabend, 26. Juni, kurz nach 22.30 Uhr zwei Autos in der Stadt Salzburg auf der Innsbrucker Bundesstraße unterwegs. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung konnte die beiden Fahrzeuge, einen Audi und einen BMW, in der Flughafenunterführung in Richtung Wals-Himmelreich nebeneinander wahrnehmen und unmittelbar nach dem Tunnelportal mit einer Spitzengeschwindigkeit von 135 km/h - bei erlaubten 50 km/h - im Nachfahren messen. 

Weil sich dann die Wege der beiden Fahrer trennten, konnte nur ein Fahrzeug (BMW) angehalten werden. Der 24-jährige Fahrer aus Wals wird angezeigt. Ein Führerscheinentzugsverfahren wird eingeleitet. Nach Auswertung der Videobeweismittel wird auch gegen den Audi-Lenker Anzeige erstattet werden.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Salzburg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare