Salzburg: Messerstecher weiterhin flüchtig

+

Salzburg - Am Mittwochmittag hatte ein Ladendieb in Lehen den Sohn des Geschäftsinhabers niedergestochen. Jetzt sucht die Polizei mit einem Phantombild nach dem Täter:

Dramatische Szenen spielten sich am Mittwochmittag (16. Mai) in Salzburg-Lehen ab: Ein Pärchen hatte in einem Modegeschäft ein paar Jacken gestohlen, als es mit dem Diebesgut den Laden verlassen wollte. Der 18-jährige Sohn des Geschäftsinhabers folgte dem Paar jedocjh über die Straße.

Dort kam es zu einem Disput, in dessen Folge das Paar davon lief und der 18-Jährige den beiden weiterhin folgte. Plötzlich zog der Dieb in der Harrerstraße ein Messer und stach damit zweimal auf den 18-Jährigen ein. Trotz Verletzungen an Brust und Rücken konnte sich der junge Mann noch vor das eigene Geschäft zurückschleppen, ehe er zusammenbrach. Er wurde sofort von einem Notarzt versorgt und ins Universitätskrankenhaus eingeliefert.

Eine zunächst eingeleitete Großfahndung nach den Tätern verlief bislang ergebnislos. Deswegen wurde jetzt von der Polizei ein Phantombild erstellt. Damit wollen die Beamten den etwa 25 Jahre alten Mann finden. Er soll etwa 1,80 Meter groß sein, eine schlanke Figur und auffällig blondes Haar haben. Außerdem soll er extrem schlechte Zähne haben.

Aktivnews / Polizei Salzburg / mw

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser