Folgenschwerer Zwischenfall in Salzburg

Zug entgleist: Bahnstrecke am Hauptbahnhof wieder frei

+
Am Donnerstagmorgen ist ein Zug der Westbahn in Salzburg entgleist.
  • schließen
  • Katja Schlenker
    Katja Schlenker
    schließen

Salzburg - Am Salzburger Hauptbahnhof war am Donnerstagmorgen ein Personenzug entgleist. Die Bahnstrecke bis Salzburg-Sam konnte nach langwierigen Bergungsarbeiten in der Nacht auf Freitag wieder freigegeben werden.

UPDATE, Freitag, 6.15 Uhr - Strecke wieder frei

Am Freitag in den frühen Morgenstunden konnte die Strecke zwischen Salzburg Hbf und Salzburg Sam wieder komplett freigegeben werden. Nach der Entgleisung einer Zuggarnitur während einer Verschubfahrt konnte diese noch in der Nacht von den Mitarbeitern des ÖBB-Hilfszugs eingegleist und abtransportiert werden.

Der Zugverkehr im Nah- und Fernverkehr kann damit ohne Einschränkungen planmäßig geführt werden. Bereits am Donnerstagnachmittag konnte ein Gleis im Bereich der Unfallstelle freigemacht und damit die An- und Abreise der Fußballfans zum Spiel Salzburg gegen Dortmund per Bahn gewährleistet werden.

Pressemitteilung Österreichische Bundesbahnen

Update, 20.40 Uhr - Strecke weiterhin gesperrt

Wegen eines Unfalles zwischen dem Salzburger Hauptbahnhof und Salzburg-Sam kommt es seit Donnerstagmorgen zu Problemen im Bahnverkehr. Die Züge der Linie S3 können laut Angaben der ÖBB voraussichtlich bis Freitagmorgen, 5 Uhr, nicht verkehren. Reisende mit ÖBB-Tickets haben die Möglichkeit, auf Busse umzusteigen.

Update, 17.50 Uhr - Ersatzgleis verfügbar

Wegen eines Unfalles sind zwischen Salzburg-Hauptbahnhof und Salzburg-Sam Zugfahrten derzeit noch immer nur eingeschränkt möglich, informieren die ÖBB. Die Züge der Linie S3 können zwischen Salzburg-Hauptbahnhof und Salzburg-Sam nicht verkehren. Reisende mit ÖBB-Tickets können Busse benutzen.

Die Anreise vom Süden Salzburgs zum Fußballspiel Salzburg gegen Dortmund am Abend scheint per Bahn für den regulären Zugverkehr und die Sonderzüge möglich zu sein. Jedoch können die Züge weiterhin leicht verspätet fahren, berichtet salzburg24.at.

Update, 11.25 Uhr:

Die Sperrung der Strecke zwischen Salzburg Hauptbahnhof und Salzburg-Sam dürfte wohl den ganzen Tag über andauern. Die aufwändigen Bergungsarbeiten dauern an. Das bestätigte ein Sprecher der ÖBB inzwischen. Von der Sperrung übrigens nicht betroffen ist die Westbahnstrecke selbst.

Die Erstmeldung:

Wie salzburg24.at meldet, handelt es sich dabei um eine Garnitur der Westbahn. Laut Österreichischer Bundesbahn (ÖBB) befand sich der Zug gegen 7.30 Uhr auf einer sogenannten "Verschubfahrt", als es im Bereich des Hauptbahnhofes zu dem folgenschweren Zwischenfall kam. Der Triebwagenführer war zum Zeitpunkt des Unfalls alleine an Bord und blieb ersten Erkenntnissen zufolge unverletzt.

Die Bahnstrecke zwischen dem Hauptbahnhof und Salzburg-Sam wurde daraufhin voll gesperrt. Wie lange die Sperrung noch andauert, ist unklar. Bahnkunden müssten jedoch mit massiven Einschränkungen rechnen, hieß es weiter. Die S-Bahn-Linie 3 endet derzeit in Salzburg-Sam.

mw

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser