Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Mit Revolver Tankstelle überfallen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Salzburg - Am frühen Morgen des Freitags überfiel ein unbekannter Täter eine Tankstelle. Er forderte unter Vorhalten einer Schusswaffe das gesamte Geld aus der Kasse:

Ein unbekannter Mann lauerte am 11. September 2015, gegen 1.20 Uhr, einem 34-jährigen Tankwart im Außenbereich einer Tankstelle in der Innsbrucker Bundesstraße auf. Der mit einer Sturmhaube und Handschuhen maskierte Täter drängte den Angestellten unter Vorhalt einer Faustfeuerwaffe zurück in das Geschäftslokal. Zeitgleich forderte er sein Opfer mit den Worten „Überfall, Geld, Geld!“ auf die Kasse zu öffnen. Der Tankwart nahm sämtliche Banknoten aus der Kasse. Das Geld verstaute er in einem vom Täter mitgeführten großen weißen Plastiksack. Der Unbekannte flüchtete anschließend zu Fuß vom Tatort. Das Opfer blieb bei dem Überfall unverletzt. Er versperrte sofort die elektronische Eingangstür der Tankstelle und verständigte unverzüglich den Notruf der Polizei. Die ersten Polizeistreifen trafen wenige Minuten später am Tatort ein. Eine erste Fahndung verlief jedoch bislang ohne Erfolg. Bilder aus der Videoüberwachung wurden gesichert.

Täterbeschreibung

Mann, etwa 30 Jahre alt, ca. 180 Zentimeter groß, schlanke, sportliche Figur, sprach Deutsch jedoch mit Akzent, den das Opfer nicht näher einordnen konnte

Bekleidung

Bekleidet war der Täter mit einer grauen Hose, grauer Jacke, schwarzen Schuhen, schwarzen Handschuhen und einer Sturmhaube.

Waffe

Trommelrevolver, Farbe silber

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Salzburg

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser