Geländewagen haut bei Salzburg einfach ab

Mama und kleine Leonie überschlagen sich mit Auto

+
  • schließen

Salzburg - Am Dienstag gegen 17.15 Uhr ereignete sich auf der Tauernautobahn ein schwerer Unfall. Schlimm: Der Verursacher machte sich einfach aus dem Staub!

Wie die Presseagentur Aktivnews berichtet, war eine junge Mutter zusammen mit ihrer kleinen Tochter Leonie auf der Autobahn zwischen Walser Knoten und Hallein unterwegs, als sie plötzlich von einem Geländewagen gerammt wurden. Der Wagen von Mama und Tochter geriet deswegen außer Kontrolle, überschlug sich und blieb schließlich seitlich an der Mittelleitplanke liegen.

Während sich Ersthelfer und anschließend Rettungsdienst und Notarzt um die beiden kümmerten und dabei teilweise sogar ins Innere des Unfallwagens kletterten, brauste der Verursacher einfach in Fahrtrichtung Villach davon. Nach ihm wird immer noch gefahndet.

Schwerer Unfall auf Tauernautobahn

Nach zahlreichen Notrufen hatte die Leitstelle zunächst fünf Polizeistreifen, vier Rettungswagen, zwei Notärzte und zwei Feuerwehren zur Unfallstelle geschickt. Doch nach kurzer Behandlung vor Ort stand fest: Mama und Leonie dürften den Unfall mit leichten Verletzungen überstanden haben! Sie kamen beide mit dem Rettungswagen ins Universitätsklinikum nach Salzburg.

Aktivnews/mw

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser