Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nachtgastro in Österreich noch nicht erlaubt

Wollten feiern: Rund 1500 Personen vor Nachtlokalen am Airportcenter in Wals

Am Samstagabend (12. Juni) kam es zu einer Menschenansammlung am Airportcenter in Wals. Die Personen wollten dort in der Nachtgastro feiern gehen, was in Österreich aber noch gar nicht erlaubt ist.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Wals - Am Samstagabend (12. Juni) bemerkte die Polizei im Bereich des Airportcenters ein hohes Personenaufkommen von circa 1300 bis 1500 Personen. Diese hielten sich auf den Straßen im Bereich von Nachtlokalen auf. Die Personen hatten die Lokale im Sinne der Nachtgastronomie betreten mussten diese aber wieder verlassen, da die Betreiber diese nach Klärung der Rechtslage wieder schlossen.

Da durch die Personen eine ungehinderte Zufahrt von Rettungskräften nicht mehr möglich war, der Lärm einen Hotelbetrieb störte und auch zahlreiche Übertretungen nach der COVID – Maßnahmenverordnung gesetzt wurden, sprachen die Beamten die Wegweisung aus, um die öffentliche Ordnung wiederherzustellen. Die Anwesenden verließen die Örtlichkeit. Es wurden mehrere Anzeigen nach dem Verwaltungsrecht erstattet.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Salzburg

Rubriklistenbild: © Arne Dedert

Kommentare