Salzburg

Feuer-Inferno fordert ein Todesopfer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen
  • Martin Weidner
    Martin Weidner
    schließen

Salzburg - Bei einem Feuer-Unfall hat ein Autofahrer am Freitag sein Leben verloren. Die Salzburger Polizei ermittelt noch die Identiät des Toten.

Am Freitagvormittag hat sich bei Salzburg ein tödlicher Unfall ereignet, bei dem ein Autofahrer in seinem brennenden Auto gestorben ist. Die Identität des Unfallfahrers war am späten Nachmittag noch nicht geklärt, wie aus einer Mitteilung der Salzburger Polizei hervorgeht. In ersten Informationen von der Unfallstelle war zunächts noch von zwei Todesopfern die Rede.

Wie die Polizei inzwischen mitgeteilt hat, ereignete sich der Unfall am Freitag um 10.18 Uhr auf der Westautobahn bei Salzburg. Im sogenannten „Gabi-Tunnel“ (Lieferinger Tunnel) krachte ein Auto auf Höhe der Abbiegespur nach Salzburg-Mitte gegen einen Fahrbahnteiler. Das Auto hat sich laut Angaben der Polizei überschlagen und ist anschließend in Brand geraten. Schon nach kurzer Zeit stiegen dichte Rauchsäulen aus dem Tunnel.

Im ausgebrannten Auto gestorben

Als die Rettungskräfte eintrafen, bot sich ihnen ein Bild des Schreckens. Das Auto war völlig ausgebrannt, der Insasse ließ in dem Inferno sein Leben.

Das verunfallte Auto hatte noch einen weiteren Wagen getroffen. Eine Insassin dieses Autos wurde leicht verletzt.

Nachdem die Totalsperre der A1 wieder aufgehoben wurde, gab es in beiden Fahrtrichtungen – der Unfall war in Richtung Wien passiert – noch größere Verkehrsprobleme.

Fotos aus dem Tunnel:

Unfall im Lieferinger Tunnel

Tödlicher Unfall im Lieferinger Tunnel

redro24/mw/rm

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser