Viel zu langsam und viele Mängel im Salzburger Land

Polizei zieht „kriechende Zeitbombe“ auf Tauernautobahn aus dem Verkehr

Polizei Tauernautobahn Strohballen
+
Die Polizei stoppte dieses „kuriose Gespann“ auf der Tauernautobahn.

Salzburg/Kuchl - Am Samstagvormittag, 20. Februar, fiel einer Streife der Autobahnpolizei auf der Tauernautobahn (A10) bei Kuchl in Fahrtrichtung Villach ein mit Strohballen beladener Kraftwagenzug auf.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Bei der durchgeführten Kontrolle wurden unter anderem folgende Mängel festgestellt: Der Lenker verfügte über keinen Genehmigungsbescheid – der Kraftwagenzug war um einen halben Meter zu lang und um 15 Zentimeter zu breit. Der Tieflader hatte eine Bauartgeschwindigkeit von lediglich 25 km/h (Autobahn Mindestgeschwindigkeit 60 km/h). An einem Reifen des Tiefladers fanden sich nur noch Reste der Lauffläche – die Luft war bereits entwichen. Die Bremsen am Tieflader funktionierten nicht.

Aufgrund dieser gravierenden Mängel wurden die Kennzeichen an Ort und Stelle abgenommen und die Weiterfahrt des Anhängers untersagt. Anzeige und Kennzeichen werden der Bezirkshauptmannschaft Hallein vorgelegt.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Tirol

Kommentare