Samba-Queen (7) weinend zusammengebrochen

+
Julia (7) ist weinend zusammen gebrochen.

Rio de Janeiro - Die siebenjährige Samba-Queen, deren Auftritt beim Karneval tagelange Diskussionen ausgelöst hatte, ist bei der Parade weinend zusammengebrochen. Sie machte danach aber weiter.

Der umstrittene Auftritt einer siebenjährigen Samba-Queen beim Karneval in Rio war nur von kurzer Dauer: Das von Fernsehteams und Fotografen umringte Mädchen brach ungefähr zehn Minuten nach Beginn der Parade im Sambadrom in der Nacht zum Montag weinend zusammen.

Sexy Samba - Karneval in Rio

Sexy Samba - Karneval in Rio

Nach einer kurzen Pause kehrte die kleine Julia zwar zu ihrer Samba-Schule Viradouro zurück, sie wurde aber von ihrem Vater von den Kameras abgeschirmt. Danach war das Mädchen nicht mehr zu sehen, es war unklar, ob sie die Veranstaltung ganz verlassen hatte.

DAPD

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser